filmtipps Hannover

 

EXIL

Wachrüttelndes Drama zum Thema Alltagsrassismus mit Sandra Hüller

Immer mehr Ausländer fühlen sich in Deutschland nicht mehr wohl. Mit Recht? Um diese Fragen kreist Visar Morinas großartiger Film „Exil“, in dem Mišel Matičević einen perfekt integrierten Kosovo-Albaner spielt, der plötzlich an allem zweifelt.


Am Anfang hängt eine tote Ratte am Zaun des Reihenhauses, das Xhafer (Mišel Matičević) zusammen mit seiner Frau Nora (Sandra Hüller) und seinen drei Kindern bewohnt. Dann verlangt ein Kollege plötzlich Einsicht in seine Arbeitsergebnisse. Reine Routine? Spätestens als der Kinderwagen vor dem Reihenhaus in Flammen steht, ist klar: Jemand hat es auf Xhafer abgesehen.


Pressestimmen:

„Dabei gelingen ihm eindringliche Momente, die ... gemeinsam mit den starken Darstellern herausstechen.“ (filmstarts.de)



Land: D 2020; Länge: 121 Min.; Regie: Visar Morina

Darsteller: Sandra Hüller, Rainer Bock, Misel Maticevic .u.a.