filmtipps Hannover

 

GELIEBTE KÖCHIN

Juliette Binoche lässt als „Geliebte Köchin“

das Herz eines Gourmets höher schlagen

Von der Kunst des Kochens und des Liebens: Der neue Film von Tran Anh Hùng erzählt eine außergewöhnliche und im wahrsten Sinne des Wortes appetitanregende Liebesgeschichte mit den beiden Schauspielstarts Juliette Binoche und Benoît Magimel in den Hauptrollen. In Cannes wurde diese filmische Feier der Liebe und der Kulinarik mit dem Preis für die Beste Regie ausgezeichnet. „Geliebte Köchin“ ist der offizielle Oscar-Kandidat Frankreichs.


Inmitten des hektischen Treibens einer Küche inszeniert Oscar-Nominee Tran Anh Hùng („Der Duft der grünen Papaya“, „Cyclo“) eine außergewöhnliche und im wahrsten Sinne des Wortes appetitanregende Liebesgeschichte um die Kunst der Verführung und die Sinnlichkeit des Essens. Neben der bezaubernden Juliette Binoche und dem französischen Schauspielstar Benoît Magimel beeindrucken vor allem auch die kulinarischen Kreationen – choreografiert von niemand Geringerem als Sternekoch Pierre Gagnaire. Ein wahres Kinofest für die Augen, den Gaumen und das Herz!

Pressestimmen:

„... eine sinnliche, reife Liebesgeschichte ...“ (kino-zeit.de)


„Kochen ist in den Filmen stets eine Form von Zuwendung. Eine eigene Sprache, die Juliette Binoche perfekt beherrscht ...“ (ndr)


„Ein wunderbar leichtes Soufflée von einem Film – Kunstvoll, charmant und im besten Sinne Old School.“ (Deadline)


„Die unerwarteten Meisterwerke sind die besten. (...) rückt sofort in den Kreis der Palmenfavoriten auf.“ (Blickpunkt Film)


„Ein Film von purer Sinnlichkeit – ein Fest.“  (ORF Online)


„... führt in eine Welt voll goldenem Licht und tanzender Aromen, gekrönt von einem zauberhaft–poetischen Schluss.“ (Falter)


F 2023, 135 Min. (+ 0,50 €), Regie: Tran Anh Hung, mit Juliette Binoche, Benoît Magimel, Pierre Gagnaire u.a.