filmtipps Hannover

 

THE SQUARE

Nach seinem internationalen Erfolg „Höhere Gewalt“ meldet sich der schwedische Regisseur Ruben Östlund mit „The Square“ eindrucksvoll zurück. Diesmal seziert er in seiner bitterbösen Satire nicht mehr nur eine Familie, sondern die Gesellschaft. In „The Square“ wirft er die Frage auf, wann die Unmenschlichkeit so groß wird, dass man einfach nicht mehr wegsehen kann. Der Lohn für sein Werk ist die Goldene Palme bei dem Filmfestival in Cannes.


Christian (Claes Bang) lebt mit seinen beiden Töchtern in Stockholm und leitet dort das Staatliche Museum für zeitgenössische Kunst.


Sein neuestes Projekt, genannt The Square, setzt sich vor allem mit sozialpolitischen Themen auseinander. The Square ist ein 10 mal 10 Meter großes Quadrat, in dem jedes Individuum die gleiche Stellung und die gleichen Rechte besitzt und das Menschen zur Verantwortung erziehen soll.


Doch als sein Handy und sein Geldbeutel geklaut werden, gerät Christian von einer chaotischen Situation in die nächste ...

Pressestimmen:

„Sind wir alle gleich? Das ist die große Frage, die sich ‚The Square‘ stellt und in seinen über zwei Stunden Laufzeit nicht nur erörtert, sondern förmlich zermalmt.“ (kino-zeit.de)


„Eine lakonisch-beißende Gesellschaftskritik und ein intellektueller Spaß.“ (taz)


„Eine raffinierte Komödie. ... könnte einer der größten Publikumserfolge werden, die Cannes je hervor gebracht hat.“ (Der Spiegel)


„Eine grandiose Gesellschaftssatire.“

(Spiegel Online)


„Durchgehend unterhaltsam, erschreckend, amüsant oder auch furchteinflößend.“

(SRF Kultur)



Land: S/DK/FIN/D 2017; Länge: 145 Min.; Regie: Ruben Östlund

Darsteller: Fiona Claes Bang, Elisabeth Moss u.a.

Die bissige Gesellschaftssatire erhielt in Cannes die Goldene Palme!