filmtipps Hannover

 

WIE IM ECHTEN LEBEN

Ein starkes Stück Kino mit Starkes mit Juliette Binoche in der Hauptrolle

Juliette Binoche als Undercover-Reinigungskraft. Sie will wissen, wie es sich in der Welt, in der jeder Euro zählt, leben lässt. Unter falschem Namen taucht sie in den Arbeitsalltag von einem großen Teil der Bevölkerung ein. Sie entdeckt Ausbeuterei, Armut und echte Freundschaft. Der Film, der auf dem Buch „Putze: Mein Leben im Dreck“ von Florence Aubenas basiert, ist ein aufrüttelnd und zutiefst berührend erzähltes Kinoerlebnis.


Die gut situierte und renommierte Schriftstellerin Marianne (Juliette Binoche) arbeitet an einem neuen Buch über die wenig beachtete Arbeiterschicht, über die Menschen, die gerade genug zum Überleben verdienen und dennoch die Welt am Laufen halten.


Also reist sie in die raue nordfranzösische Hafenstadt Caen und gibt sich im Jobcenter als arbeitslose, geschiedene Frau aus, die verzweifelt auf der Suche nach einem Job ist. Sie findet eine Stelle als Putzfrau und lernt dabei eine Reihe anderer Frauen kennen, die denselben Knochenjob machen. Doch schon bald belastet Mariannes wahre Identität die aufkeimende Freundschaft zu der alleinerziehenden Mutter Christèle (Hélène Lambert) und den anderen ...


Pressestimmen:

„Eine Hymne an die Solidarität, die gegenseitige Hilfe und die Freundschaft.“

(cinedweller.com)


„Starkes Sozialkino mit Juliette Binoche in der Hauptrolle.“ (arttv.ch)


„... glaubwürdige Charaktere ...“ (outnow.ch)


„...Literaturverfilmung mit Juliette Binoche und beeindruckenden Laiendarsteller*innen.“ (arte.tv)


„... schildert eindrücklich und berührend das alltägliche Leben einer Gruppe unterprivilegierter Frauen.“ (der-andere.film.ch)


Land: F 2022; Regie: Emmanuel Carrère; Länge: 106 Min.

Darsteller: Juliette Binoche („Der englische Patient“), Hélène Lambert , Léa Carne u.a.