filmtipps Hannover

 

WEGE DES LEBENS

Intensives Liebesdrama mit

Barbara Sukowa („Enkel für Anfänger)

Der neue Film von Regisseurin Sally Potter („The Party“, „Orlando“) webt einen opulenten filmischen Bilderteppich über den Verlust, am Leben teilnehmen zu können. Oscar-Preisträger Javier Bardem, der seine einzigartige Wandelbarkeit eindrucksvoll unter Beweis stellt, verkörpert einen an Demenz Erkrankten, der in Parallelwelten lebt – Welten voller Momente der Tragik, des Glück, des Bedauern und der Komik. An seiner Seite sind Elle Fanning sowie die Oscar-nominierten Salma Hayek und Laura Linney zu sehen.


Leo (Javier Bardem) lebt in einem heruntergekommenen Appartement. Oft verlässt er sein Bett nicht, starrt katatonisch an die Decke, während sich seine Tochter Molly (Ele Fanning) sliebevoll um ihn bemüht. Doch Leos degenerative Krankheit ist soweit fortgeschritten, dass sich auch Arzttermine als schwierig erweisen. Meistens wehrt er sich gegen jede Behandlung. Immer wieder steht die Frage im Raum, was er noch mitbekommt?


Was zum Kern des Films führt: Zu Episoden, die sich in Leos Kopf abspielen, Episoden aus seiner Vergangenheit, die anfangs wie Rückblenden wirken, sich dann jedoch als Produkte seiner Imagination erweisen. Sie sind das, was hätte passieren können, wenn sich Leo an bestimmten Punkten seines Lebens anders entschieden hätte ...


Pressestimmen:

„Eine One-Man-Show, für die Javier Bardem seinen zweiten Oscar verdient hätte.“ (TV Movie)


„Wunderbar.“ (Madame)


„Berührende Geschichte ... der beste Film auf der Berlinale.“ (kultur24.de)



Land: GB 2020; Länge: 94 Min.; Regie: Sally Potter

Darsteller: Javier Bardem, Elle Fanning, Salma Hayek u.a.